Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine größere Ansicht. Hier findet ihr alle Termine der Heimspiele unserer Bundesligamannschaft


           

            

             Herzlich willkommen auf den Internetseiten unseres Squashclubs

                   Team Cadillac Eschweiler e.V.

                              

____________________________________________________________________________________________________________________

                                                         Vielen Dank für die Unterstützung unserer Bundesligamannschaft

                                                                            

                                                             

                         

                                                  

                                                               

                                                                                   

_____________________________________________________________________________________________________________________

                         Aktuelle NEWS

_____________________________________________________________________________________________________________________

Bundesliga 1. Spieltag

Squash Bundesliga: Überraschend starke Berliner bezwingen das "Team Cadillac Eschweiler"

Am frühen Samstagmorgen reiste das Team Cadillac Eschweiler zum Aufsteiger nach Berlin. Unweit des Flughafens Tegel befindet sich das „Airport Squash und Fitness Center“, in welchem der gleichnamige Squashclub aus der Hauptstadt seine Heimspiele austrägt.
Die Indestädter trafen dort auf eine überraschend stark besetzte Mannschaft der Berliner, welche im allerersten Bundesliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte wohl Ihren Fans aufzeigen wollten, dass sie als Aufsteiger in der höchsten deutschen Spielklasse mithalten können.
Die Berliner hatten kurzfristig ihren Topspieler aus Ägypten, Mazen Gamal, die aktuelle Nr. 56 der Weltrangliste, einfliegen lassen. Dieser hatte 2 Tage zuvor noch in Macau (China) ein Turnier der PSA-Serie (Professional Squash Association) gespielt und tauchte daher eigentlich nicht in der Mannschaftsplanung der Berliner auf. Ein frühes Ausscheiden im besagten Event in China machte dies aber dennoch möglich.
Weiterhin setzen das Team „Airport Squash“ auf einen zweiten professionellen Spieler, Emyr Evans aus Wales. Evans wird immerhin schon an Nummer 153 der Weltrangliste geführt und das mit erst 20 Jahren. Komplettiert wurde die Berliner Mannschaft von 2 deutschen lokalen Spielern.

Das Spielsystem der Squash Bundesliga sieht vor, dass alle Partien in der Reihenfolge 4 / 3 / 1 / 2 gespielt werden.

Mit hohen Erwartungen startete das Spiel von Christoph Bluhm an Position 4 gegen den Lokalmatador Alexander Huston: Bluhm konnte in Satz 1 und 2 sein bestes Squash zeigen und gewann diese recht komfortabel. Leider schwanden danach die Kräfte und die Erfahrung von Huston setzte sich letztendlich im 5. Satz mit 11:8 zu Gunsten des Gastgebers durch.
Team-Manager Marco Schoeppers konnte mit einem 3:1 Sieg über Oliver Wenk kurzzeitig ausgleichen, bevor das Top-Spiel des Tages begann. Joeri Hapers (Bel, WR 181) hatte eine Mammut-Aufgabe vor sich: den knapp 130 Weltranglisten-Plätze höher geführten Mazen Gamal. Hapers konnte seine Bestleitung abrufen und gestaltete das Spiel bis auf weite Teile ausgeglichen. In den entscheidenden Situationen konnte jedoch Gamal punkten und gewann 3:1 - wobei die Sätze 3 und 4 jeweils im Tie-Break (10:12) endeten.
Nun war es an Janosch Thäsler das Unentschieden, und damit einen Punkt, zu retten. Der junge Waliser Evans war jedoch eine Nummer zu groß und sicherte recht problemlos den 1. Bundesliga Sieg für das Team aus Berlin.
"In den entscheidenden Situation hatten wir heute einfach nicht das Quentchen Glück, was man manchmal benötigt. Hinzu kommt, dass einige knifflige Entscheidungen des Schiedsrichter-Teams meist zu Gunsten des Gastgebern gefällt wurden. Damit muss man leben. Wir arbeiten alle weiter und hoffen in 14 Tagen in Bremen unsere ersten Punkte einzufahren.“ so Team-Manager Marco Schoeppers.
Die Heimspiel-Premiere der Indestädter findet am 8. Oktober ab 14 Uhr im Sportcenter auf der Nothberger Straße statt. Gegner wird die zweite Mannschaft vom Sportwerk aus Hamburg sein.

                                                                                             
                                                                                                 Christoph, Marco, Janosch, Joeri

Samstag 23.09.2017

Auch in den Herrenligen begann die Saison. Mit 2 Mannschaften startet Team Cadillac in diesem Jahr in den Ligen des Landesverbandes. Die 2. Mannschaft spielte in der Oberliga auswärts in Velbert gegen Velbert und Landwehr/Hilden. Beide Begegnungen wurden in der Aufstellung Gregory Fonck, Jean Marc Fraipont, Richard Noll und Michael Felder mit 3:1 gewonnen. Mit den beiden Siegen steht das Team auf Platz 1 der Oberliga Rheinland. Mit Christoph Bluhm und Michael Pieters stehen 2 weitere hochkarätige Spieler im Aufgebot für die nächsten Begegnungen, so daß die 2. Herrenmannschaft durchaus zu den Aufstiegsfavoriten zur Regionalliga gezählt werden darf.

Die 3. Herrenmannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Brühl. Frank Pirkl, Ingo Lipa, Willi Ahns und Alex Barthel entführten etwas überraschend insgesamt 5 Punkte aus Brühl. Gegen Brühl konnte die Mannschaft mit 3:1 gewinnen. Gegen unsere Freunde von Carolus Aachen reichte es zu einem gewonnenen Unentschieden. Auf den Positionen 1 und 2 holten Frank und Ingo souveräne 3 Satz Siege gegen Dieter Grund und Michael Jansen. Alex an 4 verlor gegen Nils Wantia. Im engsten Match dieser Begegnung musste sich Willi mit 2:3 Wolfgang Linnemann knapp geschlagen geben. Tolle Leistung für Tabellenplatz 1 in der Verbandsliga Rheinland.

                                                                                          
                                                                                              Tabellenführer in der Verbandsliga

Samstag, 16.09.2017

Die Seniorenligen starteten am 16. September in die neue Saison. Die zweite Seniorenmannschaft konnte im letzten Jahr den Aufstieg in die Regionalliga feiern. So kam es am ersten Spieltag gleich zum Aufeinandertreffen der 1. gegen die 2. Mannschaft. Durch Urlaub, Verletzung oder anderweitiger Verpflichtungen konnten beide Seniorenmannschaften nicht in Bestbesetzung spielen. So kam es, daß Jochen Waßmann und Frank Pirkl, beide für vordere Positionen der zweiten Mannschaft vorgesehen, die erste Mannschaft verstärken mussten. Dennoch kam sie ihrer Favoritenrolle nach und gewann das Spiel gegen Team Cadillac 2 mit 4:0 und holte gegen Mühlheim ein gewonnenes Unentschieden. Die Zweite dagegen musste die ersten beiden Niederlagen verkraften. Lediglich Henning Beckmann konnte sein Spiel gegen den Mühlheimer Lothar Hombung 3:2 gewinnen, wobei der entscheidende 5. Satz mit 13:11 an Henning ging.

Die 3. Mannschaft konnte leider nur zu Dritt spielen. Dennoch erreichte das Team mit Werner Prüßner, Volker Heidgen und Alex Barthel gegen Turnhalle Niederrhein ein Unentschieden. Das Spiel gegen den SC Satzballtrauma wurde dagegen verloren.

EWV Open 2017

Die ersten EWV Open sind zu Ende gegangen. Es war ein tolles Turnier mit sehr gut besetzten Feldern und hochklassigen Spielen. Bis 22.45 Uhr hat es gedauert, bis alle Sieger feststanden. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tolle Atmosphäre und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, bei den EWV Open 2018. HIER  findet ihr alle Ergebnisse.

Das Herren A Feld hat der an 1 gesetzte Marco Schoeppers gewonnen. Er bezwang im Finale Dustin Eickhoff in 3 Sätzen.

Im Feld Herren B hat sich überraschend der 13-jährige Bjarne Schallee aus Belgien durchgesetzt. Er setzte sich im Finale gegen Frank Pirkl durch. Da wächst ein neues Squash-Talent heran. Von ihm werden wir noch Einiges hören.

Manfred Moll sicherte sich den Sieg im Finale Herren C. Dirk Bergstein musste leider verletzt aufgeben.

Im Feld der Hobbyspieler gewann Michael Horres das Finale gegen Immo Deising.

Iris Stockbauer aus Regensburg sicherte sich den Titel bei den Damen. Im äußerst spannenden Finale bezwang sie Melanie Kreisel erst im 5. Satz mit 12:10. Spannender geht´s nicht...

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!!

 
v.l. Iris Stockbauer, Melanie Kreisel, Christoph Bluhm, Marco Schoeppers, Dustin Eickhoff, Frank Pirkl, Bjarne Schallee, Frank Thiede,    Dieter Heuser, Manfred Moll, Dirk Bergstein, Herbert Brückner, Michael Horres, Immo Deising

                                                                                    
                                                                                         Zeitungsbericht vom 21.08.2017

EWV Open 2017

So langsam kommen wir in die heiße Phase unseres Turniers. Die Felder sind voll, es stehen noch Ineressenten auf der Warteliste. Die Resonanz war in den letzten Wochen überwältigend. Vielen Dank an Alle, die sich für das Turnier angemeldet haben!! Leider konnten wir nicht jeden berücksichtigen. Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl werden einige Spiele bereits am Freitag ausgetragen. Das bedeutet, daß sich die Spieler mit den kürzeren Anfahrten einmal den Freitag frei halten sollten. Genauere Info´s gibt es per e-mail bzw. bei Tournamentsoftware ab Mittwoch über folgenden Link. Bitte informiert euch rechtzeitig. Viel Erfolg für alle Teilnehmer.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Medaillen zu gewinnen. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich eine gößere Ansicht.

                                                                 


Internationale Deutsche Senioren-Vereinsmeisterschaften (IDSMM)

Mit 2 Mannschaften Ü50 hat unser Verein an den IDSMM2017 in der Turnhalle Krefeld teilgenommen. Die 1. Mannschaft wurde an Position 1 mit dem Belgier Guillaume Lahourcade verstärkt. Michael Pieters, Frank Pirkl, Jochen Waßmann und Henning Beckmann waren ebenfalls mit von der Partie. In der Gruppenphase konnte das Team alle Begegnungen glatt für sich entscheiden. Als Gruppensieger der Gruppe B trafen die Jungs im Halbfinale auf den 2. der Gruppe A Waiblingen. Auch sie stellten keine große Hürde dar. Im Finale unterlag die Mannschaft dann glatt gegen den Favoriten Turnhalle Niederrhein 1. Somit ist unsere 1. Seniorenmannschaft Deutscher Senioren-Vizemeister in der Altersklasse Ü50.   

HIER gibt´s alle Ergebnisse.                                                             

                                                                                    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!

                                                              

Die 2. Mannschaft hatte es dagegen sehr schwer. Leider konnte das Team im Laufe des Turniers kein Spiel für sich entscheiden. Hier stand eindeutig "Spaß an der Freude" im Vordergrund.

                                               

v.l. Volker Heidgen, Harry Brinkmeier, Guillaume Lahourcade, Jochen Waßmann, Michael Pieters, Werner Prüßner, Henning Beckmann,     Frank Pirkl, vorne sitzend unser Präsident UDo Dackweiler

EWV Open 2017

Den 19.08.2017 sollten sich alle Squashbegeisterten rot im Kalender ankreuzen. Zusammen mit der Cadillac Sport und Gesundheit GmbH veranstalten wir zum wiederholten Mal ein großes Squashturnier. Die EWV Open 2017 bieten ein Herren-A, ein Herren-B, ein Damen sowie ein Hobby Feld. Bis zu 56 Spieler können teilnehmen. Alle wichtigen Informationen entnehmt ihr bitte der Ausschreibung Anmelden könnt ihr euch bis zum 05.08.2017 unter Sportwart@team-cadillac.de oder direkt bei Tournamentsoftware. Hier könnt ihr später eure Begegnungen mit unverbindlicher Startzeit einsehen. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.

Vereinsmeisterschaft 2017

Am letzten Samstag fand im Cadillac unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. In einem klassischen 16er Feld konnte sich Marco Schoeppers erwartungsgemäß den Titel des Vereinsmeisters sichern. Im hochklassigen Finale stand er Christoph Bluhm gegenüber. Christoph gewann etwas überraschend die ersten beiden Sätze. Marco setzte sich letztendlich verdient mit 3:2 durch. Mit diesem Spiel hat Christoph bewiesen, daß er für weitere Aufgaben in der Bundesliga gerüstet ist.

Im Spiel um Platz 3 konnte sich Ralf Wartenberg mit 3:1 gegen Michael Pieters durchsetzten. Auf den weiteren Plätzen folgen Jean Marc Fraipont, Jochen Waßmann, Michael Zimmermann, Michael Felder, Ingo Lipa, Udo Dackweiler, Willi Ahns, Petra Kreutz, Udo Klinkenberg, Henning Beckmann, Werner Prüßner und Alexandra Barthel.

In diesem Jahr waren wir erstmals in der Lage, eine Jugend-Vereinsmeisterschaft auszurichten. Mittlerweile 7 Jugendliche im Alter von 11-15 Jahren trainieren regelmäßig mit Christoph. Vier Jungs haben an dem kleinen Turnier teilgenommen. Gewonnen hat Fynn , der als einziger alle Spiele gewinnen konnte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!!

                    


Masters Rangliste in Eschweiler

Am 6. Mai findet im Cadillac das 4. NRW Senioren Ranglisten-Turnier statt. Hier findet ihr die Ausschreibung zu diesem Event. Um zahlreiche Anmeldungen wird gebeten... :-))). Ausschreibung

Senioren erfolgreich unterwegs

Wie eigentlich in jeder Saison haben unsere Seniorensquasher hervorragende Ergebnisse in den Ligen erzielt. Die 1. Seniorenmannschaft holte sich den Titel des Vizemeisters in der höchsten Spielklasse in NRW. Etwas besser machte es die 2. Seniorenmannschaft. In der Oberliga wurde das Team souverän mit 5 Punkten Vorsprung Meister und hat damit den Aufstieg in die Regionalliga geschafft. Ab der nächsten Saison spielen also 2 Senioren-Mannschaften von Team Cadillac in der höchsten Spielklasse von NRW. Die 3. Seniorenmannschaft wurde in der Abschlusstabelle 7. , punktgleich mit dem Carolus SC Aachen. Als Meister und Vizemeister waren die 1. und 2. Mannschaft für das Final-Four qualifiziert. In dieser Veranstaltung wird der "Gesamt-Meister" der jeweiligen Ligen gesucht. Beide Team konnten sich in ihren Halbfinals leider nicht durchsetzten, wobei die 2. unglücklich mit einem Unentschieden bei 6:8 Sätzen den Kürzeren zog. In den jeweiligen Begegnungen um Platz 3 konnten sich dann beide Team souverän durchsetzten.

                                                     

Saison beendet...

Für unseren Verein ist die Saison 2016/17 beendet. Neben der Bundesligamannschaft gab es noch 2 weitere Herrenmannschaften, die am Spielbetrieb des Landesverbandes NRW teilgenommen haben. Die 2.Herrenmannschaft startete in der Oberliga Rheinland. In einer sehr ausgeglichenen Gruppe konnten Michael Pieters, Jean Marc Fraipont, Christoph Bluhm, Richard Noll, Michael Felder und Ingo Lipa den 4. Tabellenplatz erreichen. Besonders hervorzuheben ist hier Christoph Bluhm, der als effektivster Spieler auf Rang 1 der Top-Spielerliste steht. Hier peilt das Team in der kommenden Saison sicherlich den Aufstieg in die Regionalliga an.

Nicht weniger erfolgreich war die 3. Herrenmannschaft. In wechselnder Aufstellung wurde in der Verbandsliga Mittelrhein der 3. Tabellenplatz erreicht. Mit etwas Glück wäre auch der Vizemeister-Titel drin gewesen, der Tabellenzweite Brühl hatte in der Abschlußtabelle nur 3 Punkte Vorsprung. Michael Heerde war von allen eingesetzten Spielern der effektivste. In der Top-Spielerliste holte er sich hier den 4. Platz.

Erste Jugend-Ranglisten Spielerin des Team Cadillac

Jugendarbeit zahlt sich aus. Heidi Mikat, eines unserer jungen, aufstrebenden Squash-Nachwuchstalente, konnte bei der letzten Jugendrangliste in Castrop-Rauxel einen achtbaren Erfolg vorweisen. Als jüngste Teilnehmerin musste sie im Feld der älteren ü13 Mädchen antreten und hatte es entsprechend schwer gegen die erfahrenen, älteren Gegnerinnen. Sie hat ihre erste "Turnierluft" geschnuppert und wird beim nächstem Mal wohl wieder mit dabei sein. Herzlichen Glückwunsch zum Pokal, Heidi !!!

Besonders Stolz ist ihr Trainer, Christoph Bluhm. Er bietet seit einiger Zeit Jugendtraining an. Interessierte Jugendliche sind herzlich willkommen, sich unseren Sport einmal anzusehen. Das Jugendtraining findet jeden Freitag von 15 Uhr bis 17 Uhr im Cadillac statt.

                                                                             

Bundesligasaison beendet

Mit den letzten beiden Spieltagen ist die erste Bundesliga-Saison für Team Cadillac zu Ende gegangen. Zum Abschluß der Spielzeit musste das Team zuerst beim Tabellenführer Sportwerk Hamburg antreten. Gespielt wurde auf dem einzigen in Deutschland installierten 4-Seiten-Glascourt. Hamburg konnte nahezu in Bestbesetzung antreten. Die 0:4 Niederlage kam da nicht allzu überraschend. Ähnlich war es 1 Tag später beim Gastspiel in Paderborn. Diesmal spielte der Favorit mit der deutschen Nummer 1 und Weltranglisten 9. Simon Rösner. Ein Husarenstück wie im Hinspiel, als man dem Paderborner SC 1 ein Unentschieden in der heimischen  Anlage abringen konnte, war diesmal nicht drin. Auch diese Begegnung verloren unsere Jungs mit 0:4. In der Abschlußtabelle steht das Team Cadillac auf Platz 5. Die Planungen für die nächste Saison laufen bereits und wir hoffen, bei den nächsten Heimspielen wieder viele Zuschauer begrüssen zu können.

                                       


Letzter Squash Bundesliga Heimspieltag mit erwartetem Ausgang

Am vergangen Sonntag bestritt das Team Cadillac Eschweiler sein letztes Heimspiel der Saison 16/17 im heimischen Center an der Nothberger Straße. Gegner waren die L.A. Squasher aus Harsefeld-Stade, welche vor der Partie den letzten Tabellenplatz bekleideten.

Die Squasher aus der Indestadt mussten ohne Verstärkung ihrer ausländischen Profi´s auskommen, da beide durch ihre nationalen Meisterschaften verhindert waren.
An Positon 4 gab der lokale Spieler Michael Pieters sein Bundesliga-Debüt gegen Christian Kissing und unterlag recht schnell mit 0:3 Sätzen. Janosch Thäsler glich mit einen 3:2 über Thorne Bierschwall an Position 3 aus.
Die Spitzenposition bekleidete diesmal der junge Julian Kischel, der es mit einem zu starken englischen Profi zu tun hatte und unterlag 0:3 gegen Olivier Pett (ehem. Top 50 WRL-Spieler).
Nun lag es an Marco Schoeppers durch einen Sieg ab Position 2 den Ausgleich zu machen, was er tat und somit den Punkt sicherte - nach 45 min Spielzeit hieß es 3:1 Sieg über Willi Wingelsdorf.
Für das Team Cadillac bedeutete das erkämpfte Unentschieden die Verteidigung des 4. Platzes in der Tabelle.
"Ohne Beteiligung unserer ausländischen Profi-Spieler war einfach nicht mehr möglich“, so Team Manager Marco Schoeppers.

Schweertman und Hapers Meister ihres Landes!

Sensationell zu berichten ist, dass beide Spitzenspieler, die in Diensten der Eschweiler Squasher stehen, am Sonntag den Titel in Ihrem Land zum allerersten Mal holen konnten.

Joeri Hapers schlug im Finale der belgischen Meisterschaften sensationell und unerwartet den in der Weltrangliste 115 Plätze höher platzierten Top 100 Spieler Jan Van Den Herrewegen (WRL 89) in 5 Sätzen.

Piedro Schweertman tat es ihm gleich und schlug Sebastian Weenink im Finale der niederländischen Meisterschaft ebenfalls in 5 Sätzen.
Für Beide ist es der 1. nationale Meisterschaftstitel - das ganze Team Cadillac gratuliert herzlich und ist stolz die 2 besten Spieler aus Belgien und den Niederlanden in Ihrem Team zu haben.

Weiter geht es für das Team am 18./19. März in Hamburg und beim Paderborner SC 1. Auf den Saisonabschluss darf man gespannt sein..


                      
             Niederländischer Meister 2017 - Piedro Schweertman                             Belgischer Meister 2017 -  Joeri Hapers


Bundesliga 5. und 6. Spieltag

Der 5. Spieltag in der Squash Bundesliga führte das Eschweiler Team ins 430km entfernte Harsefeld. Entgegen der vorherigen Mannschaftsaufstellung waren die Harsefelder in der Lage mit dem Dänen Rasmus Moeller-Nielsen einen starken Spieler an Position 2 aufzubieten. Team Cadillac war im Vorfeld als Favorit auf den Sieg gehandelt worden. Leider stand Piedro Schweertman nicht zur Verfügung. Somit musste Joeri Hapers an Position 1 spielen. Julian Kischel besetzte Position 2. Janosch Thäsler und Nico Bufe komplettierten die Mannschaft. Bufe unterlag dem jungen Thorge Bierschwall mit 1:3, wobei die einzelnen Sätze sehr eng waren. (8:11;9:11;11:8;9:11) Hier war für die Eschweiler Nr.4 mit etwas Glück durchaus mehr drin. Janosch Thäsler sorgte dann mit seinem 3:1 Sieg (11:9;11:4;5:11;11:9) gegen Willi Wingelsdorf für den verdienten Ausgleich. Joeri Hapers hatte dann an Position 1 wenig Chancen gegen den erfahrenen Oliver Pett. Mit 9:11;5:11;6:11 hatte er das Nachsehen. Im abschließenden 4. Match von Julian Kischel gegen den Dänen Rasmus Moeller-Nielsen konnte Kischel nur den 1. Satz ausgeglichen gestalten. Mit 1:3 (13:11;6:11;9:11;5:11) musste er sich geschlagen geben. Mit 0 Punkten trat das Eschweiler Squash Team wieder die Heimreise an.
Am Sonntag war dann Sportwerk Hamburg zu Gast in der heimischen Anlage an der Nothberger Strasse. Klar favorisiert unterstrichen die Hansestädte mehr als deutlich ihre Favoritenrolle. Team Cadillac spielte mit Joeri Hapers, Julian Kischel, Marco Schöppers und Janosch Thäsler. Schöppers und Thäsler hatten gerade erst ihre Verletzungen überwunden und hatten noch mit erheblichem Trainingsrückstand zu kämpfen. Somit gingen ihre Spiele mit jeweils 0:3 verloren. An Position 2 hatte Kischel das engste Match. Aber auch er verlor mit 0:3 (9:11;10:12;8:11) gegen Martin Svec. Das Geburtstagskind Joeri Hapers hatte mit dem Nationalspieler Rudi Rohrmüller die härteste Nuss zu knacken. Auch er verlor mit 0:3 (7:11;6:11;7:11).  An diesem Wochenende blieben die Eschweiler Squasher leider ohne Punktausbeute.

Zum Ende der Hinrunde ist am Samstag 12.11. der Paderborner SC 1 zu Gast im Cadillac. Diese Begegnung ist ein absolutes Highlight, denn mit Paderborn kommt der Titelfavorit nach Eschweiler. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Matches beginnen um 14 Uhr.

Bundesliga 1. und 2. Spieltag

Mit einem deutlichen Sieg gegen Diepholz konnte unsere 1. Mannschaft die ersten 3 Punkte in der Squash-Bundesliga gewinnen. Den Auftakt machte Janosch Thäsler an Position 4. Mit einem unerwartet deutlichen 3:0 konnte er sich gegen Dustin Eickhoff durchsetzen. Mit 11:9;11:9;11:8 waren die Sätze recht knapp. Danach musste die Neuverpflichtung Julian Kischel in den Court. Mit Torsten Wagner machte er kurzen Prozess und gewann ebenfalls mit 3:0 (11:3;11:5;11:6). Im Anschluss an dieses Match spielte Piedro Schweertman gegen den Spanier Iker Pajares Bernabeu. Die ersten beiden Sätze gingen klar mit 11:8;11:6 an Schweertman. Alles sah nach einem sicheren Sieg für den Niederländer aus. Die beiden folgenden Sätze gingen an Bernabeu, wobei er den 4. Satz mit 14:12 gewinnen konnte. Hier hatte Schweertman bereits 2 Matchbälle, die er nicht verwerten konnte. Der 5. Satz ging dann mit 11:8 an die Eschweiler Nummer 1 und  er sicherte somit den ersten Bundesliga-Erfolg für die 1. Mannschaft von Team Cadillac Eschweiler. Das abschließende Match von Joeri Hapers gegen Dylan Bennet endete mit einem 0:3 für Bennet.

Vor dem ersten Ballwechsel gab es am Sonntag im Cadillac noch eine Präsentation der Mannschaft sowie der Sponsoren. Im Bild seht ihr den kompletten Bundesliga-Kader. 

                             

                                               hinten v.l.: J. Kischel, M. Pieters, C. Bluhm, M. Schöppers, J. Thäsler, N. Bufe

                                                                           vorne v.l.: P. Schweertman, J. Hapers

Der 2. Spieltag war dann nicht mehr ganz so erfolgreich. Der 1. SC Bremen, war zu Gast im Cadillac. Mit Paul Coll aus Neuseeland hatten die Bremer die aktuelle Nummer 33 der Weltrangliste im Kader. Den Auftakt machte Marco Schöppers. Er bekam es mit Hendrik Vössing zu tun. Eigentlich sollte das eine lösbare Aufgabe sein. Marco verlor dieses Match  aber mit 6:11 ; 14:12 ; 11:9 ; 11:7. Besser machte es Julian Kischel. Er bezwang im Anschluss Heiko Schwarzer mit 3:1 Sätzen. Im Spitzenspiel zwischen Piedro Schweertman und Paul Coll ging es sehr einseitig zu. Paul Coll gewann mit 11:2 ; 11:6 ; 11:0. Das abschließende Match zwischen Joeri Hapers und Sam Ellis endete ebenfalls mit einem Bremer Sieg. Somit gewannen die favorisierten Bremer diese Begegnung mit 3:1. In der Tabelle rangiert unser Team auf Platz 5. Bundesliga-Nord

HIER findet ihr den Zeitungsbericht vom 26.09.2016

                                  v.l. Piedro Schweertman, Marco Schöppers, Joeri Hapers, Janosch Thäsler und Julian Kischel

                               

Bundesliga Saisonauftakt

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit. Die Bundesligamannschaft des Team Cadillac Eschweiler startet in die Saison. Zunächst startet das Team am Samstag, den 24.09. mit einem Auswärtsspiel gegen Diepholz. Am Sonntag dann ist einer der Favoriten auf die Endspielteilnahme um die deutsche Meisterschaft, der Bremer SC, zu Gast im Cadillac an der Nothberger Strasse. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Unsere Mannschaft wird in TOP-Besetzung spielen können. An Position 1 spielt Piedro Schweertman, an 2 Joeri Hapers. Julian Kischel, Marco Schöppers und Janosch Thäsler komplettieren die Aufstellung an den Positionen 3 bis 5. Schweertman, Hapers und Kischel sind gesetzt, wer an 4 zum Einsatz kommt, entscheidet die Tagesform. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über viele Zuschauer. Es wird Squash auf internationalem Niveau geboten.

Ab 12 Uhr findet vor der Begegnung gegen den Bremer SC ein Pressetermin statt. Dabei wird die Mannschaft vorgestellt. Außerdem präsentiert sich der Hauptsponsor, die EWV Eschweiler. Auf Court 2 werden die Bundesligaspiele ausge- tragen. Er wurde umfassend renoviert und in "EWV Court" umbenannt. Bundesliga-Nord

                                                                                                                       Court 2 erstrahlt im neuen Glanz

2. Seniorenspieltag 17.09.2016

Die 1. Seniorenmannschaft konnte mit 2 glatten Siegen gegen Velbert 1 und Velbert 2 die Tabellenführung in der Senioren-Regionalliga ausbauen. In Bestbesetzung wurde Velbert 2 mit 0:4 und 0:12 Sätzen deklassiert. In der Begegnung gegen Velbert 1 konnte lediglich Michael Pieters an Position 1 sein Spiel nicht gewinnen. Gegen Oliver Gerhardts unterlag er mit 1:3. Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont und Richard Noll gewannen ihre Matches zum letztlich verdienten 3:1 Erfolg.

Die 2. und 3. Seniorenmannschaft spielten in der Turnhalle Krefeld. In der Senioren-Oberliga Rheinland konnte die 2. ebenfalls die Tabellenführung behaupten. Gegen Rheydt 1 verlor Thomas Knillmann gegen Ralf Siepen glatt in 3 Sätzen. Mike Frein an Position 2 und Jochen Wassmann an 3 gewannen ihre Spiele deutlich. Henning Beckmann an Position 4 leistete sich eine unnötige Niederlage gegen Andreas Fiebig. Mit 2:0 lag er bereits in Front, ehe er doch noch in 5 Sätzen unterlegen war. 2 Punkte gab es für das Unentschieden. Gegen Turnhalle Niederrhein 2 konnten Alle ihre Spiele mit 3:0 gewinnen.

Die 3. Mannschaft spielte mit Dieter Heuser, Werner Prüßner, Willi Ahns und Harry Brinkmeier. Letzterer gewann sein Auftaktmatch gegen Uli Nack nach 0:2 Rückstand nach großer kämpferischer Leistung noch mit 3:2. Seine ersten Spiele für unser Team Cadillac machte Willi Ahns. Auch er gewann sein Auftaktmatch. Mit 3:0 behielt er die Oberhand gegen Iwo Keunecke. Werner Prüßner und Dieter Heuser machten den Sieg der 3. gegen Turnhalle Niederrhein 2 perfekt. Gegen Rheydt 1 war dann ein wenig die Luft raus. Lediglich Werner Prüßner konnte sein Spiel gegen Jörg Ache gewinnen. Dieter Heuser, Willi Ahns und Harry Brinkmeier konnten nicht gewinnen. Ein Sieg und eine Niederlage bedeuten momentan Platz 5 in der Tabelle.

                                                                                                                                                                                                                                                                       neu bei Team Cadillac: Willi Ahns

Saisonauftakt im Cadillac

Am Samstag 03.09. begann die diesjährige Squashsaison bei den Senioren. Wir konnten in diesem Jahr 3 Seniorenmannschaften ins Rennen schicken. Alle Mannschaften spielten im Cadillac, wobei die 2. Mannschaft "Gast" der Dritten war. Diese Begegnung endete mit einem deutlichen 4:0 für die Zweite. Die spannendste Partie lieferten sich dabei Udo Dackweiler und Henning Beckmann. Mit 1:3 konnte sich Henning durchsetzen. Folgende Ergebnisse konnten unsere Mannschaften erzielen. Cadillac 3 - Cadillac 2 0:4 / Cadillac 3 - Brüggen 0:4 / Cadillac 2 - Jülich 4:0. Somit ist die Zweite nach dem 1. Spieltag Tabellenführer in der Senioren Oberliga Rheinland. Die ersten Spiele für unseren Verein machte Dirk Bergstein. Leider hat er noch etwas Trainingsrückstand, so daß er seine Spiele noch abgeben musste. Wir freuen uns, daß er den Weg zurück zum Ligasquash gefunden hat. Zuletzt spielte er für den Alsdorfer SC, der sich leider vor einigen Jahren aufgelöst hatte. Oberliga Rheinland

                                                                                       
                                                                                               Dirk Bergstein


Die 1. Seniorenmannschaft hatte die Erstvertretungen von Bonn-Pennenfeld und Turnhalle Niederrhein 1 zu Gast. In Bestbesetzung, mit Michael Pieters, Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont und Richard Noll konnte das Team mit 5 Punkten ebenfalls die Tabellenführung in der Regionalliga übernehmen. Gegen Krefeld gewannen alle ihre Spiele. Bonn- Pennenfeld war da schon ein anderes Kaliber. Hier reichte es immerhin noch zu einem gewonnenen Unentschieden. Michael Pieters gegen Kai Klosa und Ralf Wartenberg gegen Sascha Pfau verloren ihre Partien. Jean Marc Fraipont und Richard Noll gewannen jeweils, wobei der klare 3:0 Sieg von Fraipont die 2 Punkte sicherte. Mit 8:7 Sätzen gewann die 1. einen Satz mehr als die Bonner. Regionalliga Rheinland

Bundesliga-Squash im Cadillac

Am 24.09.2016 ist es soweit. Dann startet in Eschweiler das Abenteuer BUNDESLIGA für Team Cadillac Eschweiler.  Auf Initiative von Marco Schöppers wechselt das Bundesligateam von den Squashtigers Brüggen geschlossen nach Eschweiler. An Position 1 wird der Niederländer Piedro Schweertman spielen. Aktuell ist er die Nummer 79 der PSA- Weltrangliste. Joeri Harpers aus Belgien spielt an Position 2, er steht in der PSA Weltrangliste momentan auf Platz 245. Für die Position 3 konnte der polnische Nationalspieler Julian Kischel gewonnen werden. Janosch Thäsler, Marco Schöppers, Nicolas Bufé und Philip Weinthal komplettieren die 1. Mannschaft an den Positionen 4 bis 7. Das erste Spiel findet am Samstag 24.09. in Diepholz statt. In dieser Begegnung kann das Team bereits den ersten Sieg einfahren. Einen Tag später, am Sonntag den 25.09.2016 spielt die Mannschaft dann zum ersten Mal im Cadillac. Gegner ist dann der Bremer SC, die gespickt sind mit internationalen Top-Spielern. Los geht es ab 14 Uhr. Zuschauer sind sehr willkommen. Der Eintritt ist natürlich frei. Es wird Squashsport auf internationalem Niveau geboten.

Unter folgendem Link findet ihr den Spielplan, sowie Tabelle und viele weitere Informationen. Bundesliga-Nord

Natürlich ist ein solches Vorhaben ohne Sponsoren nicht denkbar. Deshalb bedanken wir uns bei unseren Partnern für die Unterstützung!!!

1. Cadillac Open 2016

Im Rahmen der Saisonvorbereitung veranstalten wir und die Cadillac Sport und Gesundheit GmbH ein Squashturnier. Am 27. August suchen wir die Gewinner der Cadillac Open 2016 in 4 verschiedenen Feldern: Ein 8er Damenfeld, je ein 16er Feld Herren A und Herren B, sowie ein Jugend bzw. Hobbyfeld. Anmeldungen zu diesem Event richtet ihr bitte an f.pirkl@gmx.de oder an Sportwart@team-cadillac.de . Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen !!!

                  

Vereinsmeisterschaft 2016

Am Samstag 04.06.2016 fand unsere jährliche Vereinsmeisterschaft statt. Alter und neuer Vereinsmeister wurde Michael Pieters. Im Finale bezwang er Ralf Wartenberg in 3:0 Sätzen. Insgesamt 14 Teilnehmer spielten um den Titel. Folgendes Endergebnis ist in insgesamt 33 Matches herausgekommen:

1. Michael Pieters - 2. Ralf Wartenberg - 3. Richard Noll - 4. Michael Felder - 5. Thomas Knillmann - 6. Ingo Lipa -          7. Mike Frein - 8. Michael Heerde - 9. Michael Zimmermann - 10. Henning Beckmann - 11. UDo Dackweiler -                12. Frank Pirkl - 13. Willi Ahns - 14. Petra Kreutz

                                                       

                                 Zum wiederholten Mal Vereinsmeister von Team Cadillac: Michael Pieters

                                                         


Die Bildergalerie zum Jubiläumsturnier ist online !!!

           !! TEAM CADILLAC IST 20 JAHRE ALT !!

    

         

Samstag, 09. August 2014

In diesem Jahr feiert unser Verein sein 20-jähriges Jubiläum. Anfang 1994 wurde der Squashclub gegründet. Am Samstag, den 9. August fand zu diesem Anlass ein grosses Einladungsturnier mit anschliessender Fete im CADILLAC statt. Insgesamt 56 Spielerinnen und Spieler nahmen an diesem Turnier teil. Da leider nur 4 Courts zur Verfügung standen, wurde bis nach 21 Uhr um die ersten Plätze der 7 verschiedenen Felder gekämpft.

Das A-Feld hat erwartungsgemäss Marco Schöppers von den Hot Socks Mühlheim gewonnen. Im Finale gewann er mit 3:0 gegen Janosch Thäsler von den Squashtigers Brüggen. Im B-Feld triumphierte Vitek Barnas aus Tschechien gegen Ralf Wartenberg. Howi Hagens siegte im Finale des C-Feldes gegen Jochen Wassmann. Das D-Feld konnte Christoph Znamenacek aus Brühl für sich entscheiden. Frank Pirkl hatte es im Finale des E-Feldes mit der Tschechin Denisa Linhartova zu tun. Mit 12:10 im fünften Satz konnte er das Finale für sich entscheiden. Das "F"rauen Feld gewann Michi Niefer aus Stuttgart. Im G-Feld spielte Udo Dackweiler gegen Störte Becker. Er konnte sich mit 3:2 durchsetzten. Ob ihn sein Outfit zu sehr behindert hat, ist nicht sicher....

Ein ganz besonderer Dank geht an das Orga-Team. Frank hat zusammen mit UDo, Henning, Dieter und Harry einen tollen Tag auf die Beine gestellt, der Allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ausserdem müssen wir uns bei Alina, Marco und ihrem tollen Thekenteam bedanken, die vor und hinter der Theke für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Kein Glas war lange leer...

In Kürze wird es eine Fotogalerie zu diesem Event geben. Man darf gespannt sein...Ist online !!!!!

Hier findet ihr den Zeitungsartikel zu dem Event

Neue Fotogalerie

Unter Bilder/Presse findet ihr eine neue Fotogalerie mit alten Zeitungsartikeln und Bildern. Sehr empfehlenswert.... Ausserdem sind die Bilder unserer Vereinsmeisterschaft online. Viel Spass beim Stöbern!!


                          Deutscher Senioren-Mannschaftsmeister Ü50

                                              Team Cadillac 1

                                                       
                                                                    Frank, Howi, Jean Marc und Ralf


Bei den diesjährigen Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaften in Krefeld konnte unser Verein den Meistertitel bei den Senioren Ü50 gewinnen. Jean Marc Fraipont, Ralf Wartenberg, Howi Hagens und Frank Pirkl haben sich im Vorfeld dieser Deutschen Meisterschaften durchaus Hoffnungen auf den Turniersieg gemacht. Die Squashpointers aus Gießen wurden als vermeintlich grösster Konkurrent um den Turniersieg ausgemacht. Mit Felix Paal und Udo Kahl auf den Positionen 1 und 2 waren die Gießener erstklassig besetzt. In der Gruppenphase musste sich unser Team mit Erding, Waiblingen und den Hot Socks aus Mühlheim auseinandersetzten. Alle Spiele wurden mit jeweils 3:0 gewonnen. Im Halbfinale war dann der Gruppenzweite Bonner SC aus der anderen Gruppe der Gegner. Auch die Bonner stellten keine Hürde dar. Alle 3 Spiele wurden mit 3:0 Sätzen gewonnen. Im Finale warteten dann, wie erwartet, die Pointers aus Gießen, die ihre Gruppe ebenfalls ungeschlagen gewonnen hatten. An Position 1 musste Jean Marc gegen Felix Paal ran. Er verlor dieses Spiel mit 1:3. Howi an 3 gewann sein Spiel gegen Peter Lemmer mit 3:2. Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf Ralf Wartenberg, der dafür bekannt ist ein unangenehmer Gegner zu sein, weil er über ungeahnte kämpferische und spielerische Qualitäten verfügt. Das Team wusste, daß das Spiel gegen Udo Kahl das entscheidende sein würde. Ralf konnte unerwartet deutlich mit 11:7 - 7:11 - 11:5 - 11:6 gegen Udo Kahl gewinnen und somit den Deutschen Meistertitel für Team Cadillac perfekt machen.

In der anderen Gruppe spielte unsere 2. Mannschaft mit Frank Pirkl, Henning Beckmann, Dieter Heuser und Udo Dackweiler. Gegen Gießen, Aplerbeck und Bonn wurde die Mannschaft 3. in ihrer Gruppe. Nur gegen Aplerbeck konnte das Team gewinnen. In 3 engen Partien wurden die Aplerbecker mit 2:1 geschlagen. Als Dritter der Gruppe gab es gegen den 4. der anderen Gruppe ein Halbfinalspiel um die Plätze 5-8. Die Begegnung gegen Erding wurde dann leider auch verloren. So kam es im Spiel um Platz 7 zu einer weiteren Begegnung gegen Aplerbeck. Dieses Finalspiel konnten dann Frank, Henning und Dieter erneut gewinnen. Frank und Dieter holten hier die nötigen Siege gegen Klaus Müller und Conny Wolff. Henning verlor knapp im 5. Satz mit 10:12 gegen seinen Vereinskameraden Udo Dackweiler, der bei Aplerbeck ausgeholfen hatte.   ERGEBNISSE     ZEITUNGSARTIKEL

   

                            Nicht nur Oberliga-Meister - auch Deutscher Senioren - Vizemeister Ü45

                                                                          Michael Pieters

                                                               

Michael Pieters ist in diesem Jahr nicht zu stoppen. In der abgelaufenen Saison der Herren konnte er mit seiner Mannschaft die Meisterschaft in der Oberliga und somit den Wiederaufstieg in die Regionalliga feiern. Ausserdem wurde er am letzten April-Wochenende deutscher Senioren Vize-Meister in der Altersklasse Ü45. In einem erstklassig besetzten Feld wurde er erst im Finale von Farman Khan aus Tutzing gestoppt. In den ersten beiden Runden stellten Bernd Wychlacz aus Velbert und der Bochumer Frank Günther keine Gefahr dar, beide konnte er mit jeweils 3:0 besiegen. Im Halbfinale traf er dann auf den Krefelder Ralf Schubert. Hier wurde Michael dann erstmalig gefordet. Mit 3:2 konnte er sich durchsetzten und erreichte somit das Finale gegen Farman Khan, das er dann erst im 5. Satz verlor. 

Weiterhin spielten Frank Pirkl und Henning Beckmann im Feld Ü50. Frank wurde in der abschliessenden Wertung 14. Henning belegte den 27. Rang.

Im Feld Ü55 hatten Dieter Heuser und Wilfried Kalkbrenner gemeldet. Beide ereichten die Qualifikationsspiele um die Plätze 9-16, die allerdings nicht mehr ausgespielt wurden.

UDo Dackweiler spielte im Feld Ü60. Hier erreichte er einen respektablen 8. Rang. 

Bei den Damen spielte Petra Kreutz im Feld D45. In ihrer Gruppe B wurde sie mit einer Matchbilanz von 1:3 Vierte. In den folgenden Finalspielen um die Plätze 5-8 wurde Petra in der Endabrechnung 8.

Hier findet Ihr alle Ergebnisse der 36. Deutschen Senioren Einzelmeisterschaften.


The ALLAM British Masters Open 2014

In Hull fanden wieder die "ALLAM British Masters Open 2014" statt. Udo hat es sich wie im letzten Jahr nicht nehmen lassen, an diesem besonderen Event in England teilzunehmen. HIER findet ihr einen kleinen Bericht zu seinen Erlebnissen. Viel Spass beim Lesen!

Samstag 10.05.2014

Am Samstag, den 10. Mai haben wir unsere jährliche Vereinsmeisterschaft ausgespielt.
Leider war die Teilnahme von 11 Spielern etwas dürftig. Es gab viele gute Spiele und
einige faustdicke Überraschungen. Vereinsmeister wurde wieder einmal Jean Marc.
Sein Landsmann Gregory wurde Vize-Vereinsmeister gefolgt von Michael Pieters auf Rang 3.
Vierter wurde Howi, Fünfter Frank. Beide konnten in knappen 5-Satz Matches gegen Richard
gewinnen, der letztlich den 6. Rang belegte. Die weiteren Plätze:
7. Henning - 8. Dieter - 9. Thomas - 10. UDo - 11. Petra

                                               

                                                    Vereinsmeister 2014: Jean Marc Fraipont


1. Mannschaft: Meister Oberliga - 2. Mannschaft: 3. Verbandsliga - 3. Mannschaft: Meister Landesliga

Nach den Senioren haben auch die Herrenligen ihre Saison beendet. Unsere Mannschaften konnten
in ihren Ligen hervorragende Ergebnisse erzielen. Die 1. Mannschaft holte souverän die Meisterschaft
in der Oberliga. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga ist das Team mit Jean Marc, Michael, Greg, Ralf, Richard und Howi ungeschlagen sofort wieder aufgestiegen.

Auch die 3. Mannschaft konnte die Meisterschaft erringen. In der abgelaufenen Landesligasaison ist das Team ungeschlagen in die Verbandsliga aufgestiegen.  Dieter holte sich dazu noch den Titel des TOP-Spielers. Nur 2 Sätze gab er in der gesamtem Saison ab. 

                                                       

                                                     Meister in der Landesliga : Mike, UDo, Dieter, Frank

                                                          es fehlen Henning, Wilfried, Michael Heerde  

Die 2. Mannschaft hatte in der Verbandsliga eine schwere Saison. In dieser sehr ausgeglichenen Gruppe konnte das Team trotz vieler verletzungdbedingter Ausfälle knapp den 3. Tabellenplatz behaupten. Zeitungsbericht

Samstag 05.04.2014

Am letzten Samstag ist die Saison der Seniorenligen zu Ende gegangen. Unsere 1. hatte in der Regionalliga abschliessend ein Heimspiel. Gäste waren der SC Paderborn und der 1. SC Velbert. Da Jean Marc in Prag bei den European Master Circuit spielte, rutschte Howi an Position 4 in die Mannschaft. Der SC Velbert wurde deutlich mit 4:0 besiegt. Nur Michael Pieters an Position 1 hatte gegen Oliver Gerhardts etwas mehr Mühe. Er behielt aber mit 3:2 die Oberhand. Gegen den SC Paderborn spielte das Team Unentschieden 2:2. Michael verlor glatt in 3 Sätzen gegen den starken Bundesligaspieler Frank Leidiger. Howi und Richard gewannen gegen ihre Gegner 3:0 bzw. 3:1. Das schwerste Spiel hatte Ralf an Position 2. Gegen Dirk Leifels verlor er zwar mit 2:3, durch seine 2 gewonnenen Sätze wurde dieses Unentschieden aber mit 2 Punkten belohnt. In der Abschlusstabelle belegt die Mannschaft den 4. Platz, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Vizemeister 1.SC Bochum.

Da auch einige Spieler der 2. Seniorenmannschaft in Prag bei den European Masters im Einsatz waren, musste die 2. Seniorenmannschaft den Spieltag kurzfristig absagen. Leider gibt es immer wieder einmal einige terminliche Über- schneidungen, die einen solchen Schritt erfordern. Das ist sehr schade, aber nicht immer zu vermeiden.


Vereinsmeisterschaft

Am Samstag, den 10. Mai findet unsere Vereinsmeisterschaft 2014 im Cadillac statt. Anmeldungen der                            Vereinsmitglieder richtet ihr bitte an sportwart@team-cadillac.de.

                  

Samstag 29.03.2014

Mit 2 weiteren Siegen gegen Hamborn und den Rainbow SC bleibt unsere 1. Mannschaft Tabellenführer in der Oberliga Rheinland. Da Greg immer noch verletzt ist, konnte Ralf für die Mannschaft gewonnen werden. Zusammen mit Michael Pieters, Jean Marc und Richard konnte sich das Team über eine maximale Ausbeute von 6 Punkten freuen. Alle Matches wurden gewonnen. Mit 3 Punkten Vorsprung auf Rheydt strebt die Mannschaft weiterhin den direkten Aufstieg zurück in die Regionalliga an. Der letzte Spieltag am 3. Mai führt Team Cadillac 1 nach Neuss. Gegen Tespo und Stamac Porz müssen 2 Siege her, denn Rheydt wird sich gegen Erftstadt und Rainbow SC keine Blöße geben. Für Spannung ist also gesorgt...

Die 2. Mannschaft hatte ein Heimspiel. Michael Felder und Michael Zimmermann standen leider nicht zur Verfügung. Dennoch machte das Team das, was es scheinbar am besten kann: Unentschieden spielen...Wie auch am letzten Spieltag erreichten Howi, Thomas, Nicola und Michael Heerde ein gewonnenes und ein verlorenes Unentschieden. Gegen den Tabellenzweiten vom SC Köln 2012 reichte es zu dem velorenen Unentschieden. Howi an 1 und Thomas an 2 verloren beide glatt mit 0:3. Nicola und Michael siegten jeweils 3:1 gegen Ingo Härig und Tom Körner. Im Spiel gegen den ACR 3 lief es dann etwas besser. Hier holten Thomas und Nicola die nötigen Siege für das Unentschieden. Howi und Michael hatten leider das Nachsehen. Am letzten Spieltag hat die 2. nur 1 Spiel. Und das auch noch gegen den Tabellenführer ACR 2. Das Punktepolster mit 20 Punkten ist gross genug, dass das Team die Saison im gesicherten Mittelfeld der Verbandsliga Mittelrhein abschliessen wird.

Unsere Landesligamannschaft hatte Spielfrei. Hier endet die Saison ebenfalls am 3. Mai. Weiterhin hat das Team grosse Chancen auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Mit 2 Siegen gegen Bonn 2 und Bonn 3 ist Team Cadillac 3 auf jeden Fall aufgestiegen. Bei einem Unentschieden kann es schon eng werden. Auch hier ist für Spannung gesorgt...

Samstag 15.03.2014

Einen tollen und sehr umfangreichen Spieltag gab es im Schweizer Hof in Aachen. Die gesamte Landesliga und 3 Mannschaften aus der Verbandsliga spielten ihren 5. bzw. 6. Spieltag. In der Landesliga hatte unsere 3. ihre Begegnungen gegen Jülich und Carolus 3 zu spielen. In der Aufstellung Mike, Frank, Dieter und Udo konnten die Jülicher mit 4:0 bezwungen werden. Das gleiche Ergebnis erreichte die Mannschaft gegen die 3. von Carolus Aachen, diesmal mit Mike ,Henning, Dieter und Udo. Da gleichzeitig Dormagen gegen den bisherigen Tabellenführer Squashclub Bonn 2 mit 3:1 gewonnen hatte, konnte unsere 3. die Tabellenführung erobern. Somit kommt es am 3. Mai in Bonn zum Endspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga. Die beste Ausgangsposition als Tabellenführer hat dabei unser Team. Zwei Siege und der Aufstieg ist perfekt. Den Tabellenzweiten aus Dormagen darf man aber nicht unterschätzen, denn mit Jülich und Carolus 2 haben sie vermeintlich "leichte" Gegner. Dieter bleibt weiterhin der beste Spieler in der Landesliga. In der gesamten Saison hat er in 10 Matches erst 2 Sätze abgegeben.

Die 2. Mannschaft spielte gegen Carolus Aachen 1 und Brühl. Das Match gegen Aachen war sehr ausgeglichen. Michael Zimmermann hatte keinen guten Tag erwischt und unterlag in 4 knappen Sätzen gegen Elmar Mostert. Da die Nummer 1 Howi in der 1. spielte, kam Michael Heerde in das Team. Er bezwang Wolfgang Linnemann in 5 Sätzen. Michael Felder verlor gegen den stark aufspielenden Gustav Ibing mit 3:0. In der Begegnung von Thomas gegen Axel Susen sah es zunächst nach einer Niederlage für Thomas und somit für das Team aus. Mit 0:2 lag er bereits zurück. Aber er konnte sich immer weiter steigern und überstand eine kritische Phase im 3. Satz. Mit jeweils 11:7 holte er die Sätze 4 und 5 und sicherte somit 1 Punkt für das Unentschieden. Gegen Brühl spielte die Mannschaft ebenfalls unentschieden. Michael Zimmermann setzte aus, dafür kam Nicola zum Einsatz. Er bezwang Oskar Meister problemlos mit 3:0. Thomas verlor sein Spiel mit 0:3. Michael Heerde an 4 gewann souverän gegen Artur Sundermann mit 3:0. Für eine Überraschung sorgte Michael Felder. Gegen Torsten Zug stand er vor einem Sieg. Leider verlor er noch mit 2:3. Weil er 2 Sätze gewann, erreichte das Team 2 Punkte für das Unentschieden.

In der Oberliga spielte unsere 1. Mannschaft in Erfstadt. Gegen Erftstadt und Turnhalle Niederrhein 3 gewannen Michael Pieters, Jean Marc, Richard und Howi mit jeweils 3:1. Greg hat sich leider so schwer verletzt, dass er für den Rest der Saison nicht eingesetzt werden kann. Howi hat ihn an diesem Samstag sehr gut vertreten. Zwar verlor er sein 1. Match gegen den Erfstädter Horst Sacher, dafür bezwang er den Krefelder Bodo Faludi mit 3:2. Jean Marc und Richard gewannen beide Spiele. Michael musste sich Michael Weyer von Turnhalle Niederrhein 3 geschlagen geben. Weiterhin bleibt das Team klar auf Aufstiegskurs zurück in die Regionalliga. Mit 3 Punkten Vorsprung vor Rheydt steht Team Cadillac 1 auf dem ersten Platz der Oberliga Rheinland.

Samstag 08.03.2014

Beide Seniorenmannschaften genossen an diesem Spieltag Heimrecht. Die 1. Seniorenmannschaft hatte den SPT Rheydt 1 und Turnhalle Niederrhein 2 zu Gast. Ralf Wartenberg und Richard Noll standen nicht zur Verfügung. Howi Hagens und Frank Pirkl kamen dadurch zu Einsätzen. Für Frank waren es in dieser Saison die ersten beiden Spiele in der Senioren-Regionalliga. Mit zwei tollen Siegen gegen Jürgen Tax und Matthis Fuhrmann hatte er einen optimalen Einstand. Howi verlor beide Spiele. Auch Michael Pieters konnte leider kein Spiel gewinnen. Jean Marc gewann mit 3:2 gegen den Krefelder Mücke Mühlbacher und verlor mit 1:3 gegen seinen belgischen Landsmann Sigi Wittel. Insgesamt verlor das Team mit 1:3 gegen Rheydt und erreichte gegen Turnhalle Niederrhein ein verlorenes Unentschieden. Mit nun 24 Punkten steht die Mannschaft mit nur 2 Punkten Rückstand auf den 2. Tabellenplatz auf Rang 5.

Die 2. Mannschaft musste gegen die 2. und 3. Mannschaft von Rheydt antreten. Michael Heerde, Henning, Dieter, Alexandra und Petra holten insgesamt ebenfalls nur 1 Punkt. Gegen Rheydt 3 gewannen Michael und Dieter ihre Spiele mit jeweils 3:1. Unsere Damen Alexandra und Petra konnten sich gegen Olaf Ternirsen und Dietmar Eschweiler leider nicht durchsetzten. Mit 7:8 Sätzen gewann die Mannschaft 1 Punkt für das Unentschieden. Gegen Rheydt 2 gewann nur Henning an Position 2 sein Spiel. Michael, Alexandra und Petra veloren ihre Spiele.

Samstag 08.02.2014

Die 1. Seniorenmannschaft hatte in der Regionalliga ein Heimspiel gegen SC Bochum 1 und Turnhalle Niederrhein 2. Michael, Jean Marc, Ralf und Richard holten gegen beide Teams insgesamt 4 Punkte. Die Begegnung mit den Bochumern endete mit einem verlorenen Unentschieden für unser Team. Michael und Richard verloren hier ihre Spiele. Jean Marc gewann in 3 Sätzen und Ralf sicherte mit einem 5 Satz-Erfolg den einen Punkt. Nach 0:2 Satzrückstand konnte er mit einer kämpferischen Leistung das Match noch drehen. Gegen die Zweitvertretung aus Krefeld gewannen alle ihre Spiele. Weil der bisherige Tabellenzweite Turnhalle Niederrhein 1 gegen Paderborn und Aplerbeck nur 1 Punkt holte, hat unsere 1. Seniorenmannschaft den 2. Tabellenplatz hinter Rheydt ergattern können. Am 08.03. ist der Tabellenführer aus Rheydt zu Gast im FitFun Cadillac. Da geht es darum, den 2. Tabellenplatz zu verteidigen, denn die Meisterschaft wird wohl entschieden sein, denn Rheydt hat bereits 6 Punkte Vorsprung.

Die 2. Seniorenmannschaft hatte spielfrei. Der nächste Spieltag ist ebenfalls am 08.03. im FitFun Cadillac. Gegner sind dann die 2. und 3. Mannschaft aus Rheydt.

Samstag 25. Januar 2014

Auch in den Herrenligen wurde die Winterpause beendet. Alle unsere Mannschaften waren in ihren Ligen erfolgreich.

Die 1. Mannschaft hatte in der heimischen Anlage SPT Rheydt 1 und den Squashclub Bonn 1 zu Gast. Gleich in der ersten Begegnung musste das Team gegen den direkten Verfolger aus Rheydt antreten. Mit dem Belgier Sigi Wittel haben die Rheydter wieder einmal einen neuen Spieler aus dem Hut gezaubert. Aber auch diese Massnahme reichte nicht aus, unserer 1. Mannschaft ein Bein zu stellen. Mit einem gewonnenen Unentschieden konnten Michael, Jean Marc, Greg und Richard den Abstand in der Tabelle auf den Zweiten aus Rheydt auf nunmehr 3 Punkte ausbauen. Michael verlor deutlich mit 0:3 gegen Dave De Beule. Jean Marc musste sich Sigi Wittel mit 2:3 geschlagen geben. Greg bezwang Ralf Siepen mit 3:1 und behält weiterhin seine weisse Weste mit einer Quote von 100%. Richard gewann unerwartet deutlich mit 3:0 gegen Jürgen Tax. Die Begegnung gegen den Squashclub Bonn war schnell beendet. Alle Eschweiler Spieler gewannen ihre Spiele, nur Greg gab einen Satz ab. Als Tabellenführer in der Oberliga ist unsere Erste nun alleiniger Favorit auf den Aufstieg in die Regionalliga.

In der Verbandsliga hatte die Zweite ein Auswärtsspiel in Brüggen. Ohne ihre Nummer 1 Howi musste das Team antreten. Nicola Sicchieri kam dadurch zu seinem ersten Einsatz für Team Cadillac. In der ersten Begegnung ging es gegen Meckenheim. Auch sie mussten ohne ihre Nummer 1 Andreas Verhagen auskommen. Michael Felder, Thomas, Michael Zimmermann und Nicola konnten alle ihre Matches ohne Satzverlust gewinnen.                                             Auch die Tigers aus Brüggen stellten an diesem Samstag keine echte Bedrohung dar. Leider waren sie arg gebeutelt, denn sie mussten viele Spieler an die höher spielenden Teams abgeben. Alle Matches gingen mit 3:0 an Team Cadillac 2. Somit beendete die Zweite einen erfolgreichen Spieltag mit einer maximalen Ausbeute. Mit nun 14 Punkten belegt die Mannschaft den 3. Tabellenplatz in der Verbandsliga.

Unsere 3. Mannschaft hatte ebenfalls ein Heimspiel. Die Gegner waren der Carolus Aachen 2 und die Aktiv Squasher aus Dormagen. Im ersten Spiel gegen Aachen konnten Frank, Henning, Dieter und UDo mit 3:1 gewinnen.            Gegen Dormagen erreichte das Team ein gewonnenes Unentschieden. Nach langer Verletzungspause meldete sich Mike Frein eindrucksvoll mit einem Sieg gegen Dieter Müller zurück. An Position 2 hatte Frank ein schweres Spiel gegen Jochen Wassmann. Mit 2:3 Sätzen musste sich Frank geschlagen geben. Eine mehr als unnötige Niederlage leistete sich Henning an Position 3. Nach 2:0 Satzführung verlor er noch mit 2:3 gegen Udo Weiss. Dieter siegte gewohnt souverän gegen Rolf Weiss mit 3:0. Weiterhin bleibt er unangefochten Erster der Topspieler-Liste in der Landesliga. Der Dreikampf zwischen Bonn, Team Cadillac und Dormagen um den Aufstieg in die Verbandsliga geht also weiter. Die Bonner sind mit 21 Punkten 1., gefolgt von Team Cadillac 3 mit 20 Punkten. Auf Rang 3 folgt Dormagen mit 19 Punkten. Am nächsten Spieltag treffen Bonn und Dormagen aufeinander. Da kann es schon eine kleine Vorentscheidung geben. Der letzte Spieltag bringt dann die Entscheidung, wenn unsere Dritte in Bonn auf den Tabellenführer trifft.


Samstag 11. Januar 2014

Zum Rückrundenstart der Seniorenligen mussten unsere beiden Seniorenteams auswärts antreten. Die 1. Mannschaft spielte in Dortmund gegen Aplerbeck und den TSV Hagen. Gegen Hagen erreichte das Team wie im Hinspiel ein gewonnenes Unentschieden. Ralf an 3 und Richard an 4 sorgten mit ihren glatten 3:0 Siegen gegen Clemens Steinke und Martin Neu für die erforderlichen Siege. Michael und Jean Marc verloren leider ihre Partien. Im Spiel gegen Aplerbeck konnte das Team nicht an das Hinspielergebnis anknüpfen. Alle Matches wurden verloren. Mit 19 Punkten rangiert die Erste auf dem 3. Tabellenplatz der Senioren-Regionalliga.

Die 2. Seniorenmannschaft zog es nach Krefeld. Die Gegner waren Turnhalle Niederrhein 4 und Velbert 3. Mit Frank, Henning, Dieter, Wilfried und Alexandra war die Zweite gut aufgestellt. Man war optimistisch, den einen oder anderen Punkt entführen zu können. Leider wurde aus dem Vorhaben nichts, denn beide Partien wurden mit 1:3 verloren. Den jeweils einzigen Sieg in beiden Partien konnte Alexandra landen. Gegen die Krefelderin Kirsten Sünskens gewann sie mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis siegte Sie gegen Kira van Eynern aus Velbert. 


Am 25.01.2014 starten auch die Herren in die Rückrunde. Unsere 1. Mannschaft empfängt in der heimischen Anlage den Tabellenzweiten aus Rheydt. Weiterhin ist der Squashclub Bonn 1 zu Gast im FitFun Cadillac. Es geht darum, die Tabellenführung in der Oberliga zu verteidigen.

Die 2. Herrenmannschaft spielt in Brüggen gegen den Gastgeber und Meckenheim. Hier wird erstmalig Nicola Sicchieri aus Venedig für das Team Cadillac zum Einsatz kommen. Diesmal kann die Mannschaft, anders als im Hinspiel, in Bestbesetzung antreten. Mit Nicola an Position 4 hat sich die Zweite sehr gut verstärkt.

Die Dritte hat ebenfalls ein Heimspiel. Die Gäste sind Carolus Aachen 2 und unsere Freunde aus Dormagen. Mit Dieter Müller und Jochen Wassmann sind sie an den Positionen 1 und 2 sehr gut besetzt. Hier sind Frank und Henning gefordert, möglichst viele Punkte oder sogar einen Sieg zu holen um mindestens, wie im Hinspiel, ein Unentschieden zu erreichen.


Samstag 07. Dezember 2013

Am letzten Samstag haben die Herrenligen die Vorrunden beendet. Die 1. Herrenmannschaft spielte auswärts bei Stamac Porz im ACR Center in Köln. Gegen Porz gewann das Team mit Michael Pieters, Jean Marc, Gregory und Richard sicher mit 4:0. Michael und Greg mussten dabei über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten von TESPO Büttgen Neuss gelang der Mannschaft ein gewonnenes Unentschieden.
Michael und Richard verloren gegen ihre Gegner. Jean Marc und Greg holten die benötigten Siege. Das bessere Satzverhältnis von 8:7 bescherte unserer Ersten 2 Punkte und damit die weitere Tabellenführung in der Oberliga Rheinland. Wenn alles so weiter läuft, kann die Mannschaft am Ende der Saison den Aufstieg zurück in die Regionalliga feiern. Bis dahin sind aber noch 4 Spieltage zu spielen. Der erste Rückrundenspieltag startet für die Erste am 25.01.2014 im FitFun Cadillac. Gegner ist u.a. dann der momentane Tabellenzweite aus Rheydt. An diesem Samstag kann die Mannschaft die Tabellenführung für den angestrebten Aufstieg weiter ausbauen.

Die 2. Mannschaft hatte an diesem Tag nur ein Spiel. Der ACR Köln 2 war zu Gast im FitFun Cadillac. Mit Howi,
Michael Felder, Thomas und Michael Zimmermann konnte die Zweite wieder in Bestbesetzung spielen. Leider wurde
die Begegnung gegen den Tabellenführer mit 1:3 verloren. Den Anfang machte Michael Zimmermann gegen Patrick
Seemann. Mit 0:3 musste er das Spiel abgeben. Thomas an Position 3 spielte gegen Adam Fassbender 2 Sätze lang
sehr gut mit. Nach 1:1 in den Sätzen konnte Thomas nicht mehr an sein Spiel anknüpfen und verlor noch mit 1:3.
Howi an 1 liess Andre Schmidthaus keine Chance. Mit druckvollem Spiel fegte er den Kölner förmlich aus dem Court.
Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf Michael Felder. Mit einem Sieg konnte er ein Unentschieden perfekt machen. In einem hochklassigen Spiel fehlte Michael im 5. Satz ein wenig das Glück. Gegen den technisch stark spielenden Wolf Hille unterlag er im 5. Satz denkbar knapp mit 9:11. In einer sehr ausgeglichenen Liga steht das Team mit 8 Punkten auf dem 5. Platz der Verbandsliga.

Ebenfalls Heimrecht hatte Team Cadillac 3. Mit Squashclub Bonn 2 war der Tabellenführer ins FitFun Cadillac gekommen. Ausserdem war die 3. Mannschaft der Bonner zu Gast. Gegen Bonn 3 gewannen Michael Heerde, Frank, Henning und Dieter problemlos mit 4:0. Im Spiel gegen Squashclub Bonn 2 spielte UDo für Henning. An Position 4 musste er gegen Mario Schmidt ran. In einer engen Partie musste sich UDo mit 2:3 geschlagen geben. Diese 2 gewonnenen Sätze sollten für die Endabrechnung noch wichtig werden. Dieter an 3 gewann mit 3:1 gegen Tjacka Bus. In dieser Begegnung gab er den ersten Satz in dieser Saison ab. Weiterhin steht er auf Platz 1 der Topspielerliste. Tolle Leistung! Michael Heerde gab sein Spiel mit 1:3 ab. Nun ruhten alle Hoffnungen auf Frank. Im letzten Spiel gegen Werner Hensch musste er für das Unentschieden gewinnen. Den ersten Satz verlor er mit 11:13. Das erhöhte den Druck auf Frank. Da er aber unter Druck seine besten Spiele zeigt, hatte Werner Hensch nur noch im  4. Satz eine kleine Chance. Frank nutzte aber einen Matchball zum 14:12 und sicherte somit ein gewonnenes Unentschieden für die 3. Mannschaft. Mit nun 15 Punkten rangiert das Team punktgleich mit Bonn 2 auf dem 2. Tabellenplatz der Landesliga. Zusammen mit Dormagen wird es wohl einen Dreikampf um den Aufstieg in die Verbandsliga geben. Am 25.01.2014 kommen die Dormagener nach Eschweiler. Da kann das Team die Weichen in Richtung Tabellenspitze stellen.

Samstag 30. November 2013

Die 1. Seniorenmannschaft konnte in Velbert mit 2 ungefährdeten 3:1 Erfolgen gegen Velbert und Paderborn den 2. Tabellenplatz in der Regionalliga sichern. Nur Michael Pieters an Position 1 musste seine beiden Spiele jeweils mit 1:3 abgeben. Jean Marc hatte an diesen Spieltag das engste Match. Gegen den Paderborner Dirk Leifels gewann er in 5 Sätzen. Der letzte Satz war mit 13:11 für Jean Marc äusserst knapp. Ralf an 3 sowie Howi an 4 gewannen ihre Spiele und sicherten damit den Mannschaftserfolg.

Die 2. Seniorenmannschaft konnte endlich den ersten Sieg feiern. UDo, Alexandra und Petra erhielten an diesem Spieltag Unterstützung von Dieter. Gegen Bochum 2 sprang ein deutlicher 4:0 Erfolg heraus. Dieter, Udo und Alexandra gewannen jeweils mit 3:0. Petra machte es spannend, sie siegte nach 5 langen Sätzen gegen Inken Schlewing. Gegen den Tabellenführer SRV im Westen gelang nur Udo ein Sieg. Gegen Ludger Schledorn musste der 5. Satz entscheiden, den Udo mit 13:11 gewinnen konnte. Somit endete die Begegnung mit 3:1 für die Duisburger.

Hier findet ihr weitere interessante Info´s über die "Kaffeefahrt nach Wesel"

Samstag 23. November 2013

Ein ganz besonderes Event gab es am Samstag im Cadillac. Unser Harry feierte seinen 70. Geburtstag im FitFun Cadillac. Aus fast allen Winkeln der Republik kamen Gäste angereist, um Harry persönlich zu gratulieren.

Mit mittlerweile 70 Jahren ist Harry immer noch im Squashcourt aktiv. Er nimmt an sehr vielen Senioren Turnieren teil und konnte in der Vergangenheit den einen oder anderen Titel gewinnen. Besonders hervorzuheben ist in seiner Titelsammlung der des deutschen Senioren-Einzelmeisters Ü65 aus dem Jahr 2010. (Zeitung)


                                                             

                                                                           HARRY BRINKMEIER


Samstag 09. November 2013

In Krefeld bekam es unsere Senioren-Regionalligamannschaft mit Turnhalle Niederrhrein 1 und Rheydt 1 zu tun. Die Begegnung gegen Rheydt hat das Team mit 1:3 verloren. Ralf an 3 gewann sein Spiel gegen Klaus Kitschke mit 3:0. Michael Pieters und Jean Marc hatten gegen die ehemaligen Profispieler aus Belgien nicht viele Chancen. Gegen Ben Vandezande und Dave De Beule verloren beide mit 0:3. Howi an Position 4 konnte sich gegen Jürgen Tax ebenfalls nicht durchsetzten. Gegen Turnhalle Niederrhein 1 gelang der Mannschaft dann ein Teilerfolg. Durch zwei 5-Satz-Siege von Jean Marc gegen Ralf Schubert und Ralf gegen Matthis Fuhrmann holte unsere Erste ein Unentschieden. Michael und Howi verloren ihre Matches gegen Michael Mühlbacher und Brien Dorenz jeweils in 4 Sätzen. Mit jetzt 9 Punkten steht die Mannschaft auf dem 4. Tabellenplatz. Diese Saison wird auf jeden Fall sehr spannend, denn der Vorletzte der Tabelle (TSV Hagen) hat gerade einmal 2 Punkte weniger auf der Haben-Seite...

Samstag 19. Oktober 2013

Mit 2 deutlichen Siegen konnte unsere 1. Herrenmannschaft die Tabellenführung in der Oberliga verteidigen. Gegen Rainbow SC und Hamborn verlor nur Jean Marc sein Match gegen Thomas Rüth von Rainbow SC. Michael Pieters, Ralf und Greg konnten ihre Spiele deutlich gewinnen. Der nächste Spieltag am 07.12. führt das Team nach Köln ins ACR. Die Gegner sind Stamac Porz und der Tabellenzweite Neuss. Da kann die Erste die Tabellenführung weiter ausbauen, falls ein Sieg gegen Neuss gelingt. Ralf und Greg führen beide mit 100% die Topspielerliste in der Oberliga an.

Die Zweite hatte ein Auswärtsspiel in Köln. Gegen Bushido Köln und den ACR 3 konnten Howi, Michael Felder, Thomas und Michael Zimmermann ihren Aufwärtstrend leider nicht fortführen. Nur ein Punkt für ein verlorenes Unentschieden gegen Bushido war die magere Ausbeute. Howi an Position 1 hatte mit Patrick Seemann und Tim Hauschildt zwei starke Gegner. Beide Spiele gingen dann auch erwartungsgemäß verloren. Michael Felder unterlag ebenfalls seinen Gegnern. Allerdings hatte er gegen Carsten Scholl vom ACR durchaus Chancen auf den Sieg. Leider verlor er in 5 Sätzen. Thomas verausgabte sich in seinem ersten Spiel gegen Georg Weuffen von Bushido Köln. Nach 0:2 Satzrückstand siegte er noch knapp mit 3:2. Die letzten beiden Sätze gewann er jeweils mit 12:10. Gegen Ricardo Kieselnitzki hatte er dann leider nicht mehr die nötige Kondition für einen zweiten Sieg. Einziger Lichtblick war Michael Zimmermann. Er gewann beide Spiele gegen Ingo Härig und Marcel Schuhmann. Mit weiterhin 100% gewonnener Spiele steht er auf Platz 1 der Topspielerliste der Verbandsliga.

Die 3. Mannschaft musste in den Schweizer Hof nach Aachen. Frank, Henning, Dieter und Wilfried liessen gegen Carolus 3 und die Wölfe aus Jülich nichts anbrennen. Alle Spiele wurden gewonnen. Nur Frank an 1 gab in seinen Matches jeweils einen Satz ab. Alle anderen gewannen ihre Begegnungen deutlich mit 3:0. Mit jetzt 10 Punkten steht die Mannschaft mit 1 Punkt Rückstand auf Squashclub Bonn 2 auf dem 2. Tabellenplatz. Der nächste Spieltag findet für die Dritte im Cadillac statt. Der Tabellenführer aus Bonn ist dann zu Gast. Da wird sich zeigen, wohin die Reise für das Team geht. Bei einem Sieg gegen Squashclub Bonn 2 kann die Mannschaft die Tabellenführung in der Landesliga übernehmen. Dieter führt ebenfalls die Topspielerliste mit 100% gewonnener Spiele an, und das auch noch ohne Satzverlust!!!

Freitag 18. Oktober 2013

Unser UDo war wieder in Sachen Squash in Europa unterwegs. Im holländischen Amsterdam fanden am letzten Wochenende die Dutch Open Masters statt. Seine Erlebnisse hat er in einem kleinen aber feinen Bericht zusammengefasst... Dutch-Open-Masters 2013

Samstag 12.Oktober 2013

Am 2. Seniorenspieltag musste unsere Regionalliga-Mannschaft wie des Öfteren nach Krefeld. Gegen die Zweitvertretung von Turnhalle Niederrhein holte das Team mit Michael Pieters, Jean Marc, Ralf und Howi ein Unentschieden. Die Mannschaft aus Bochum ist leider nicht angetreten. Weiterhin belegt die Erste den 3. Tabellenplatz hinter Rheydt und Turnhalle Niederrhein 1.

Unsere 2. spielte in Rheydt gegen Rheydt 2 und 3. Beide Partien wurden verloren. Nur Michael Zimmermann, der diesmal die Ehre hatte unsere Damen und UDo zu unterstützen, konnte an Position 1 ein Spiel gewinnen. Mit 3:2 setzte er sich gegen Stephan Freche durch.

Sonntag 06.Oktober 2013

Am letzten Wochenende fanden die diesjährigen Internationalen Deutschen Seniorenmeisterschaften in Berlin statt.
Von Team Cadillac nahmen insgesamt 6 Spieler und Spielerinnen an dem Turnier teil.

Petra Kreutz und Alexandra Barthel spielten in der Damenkonkurrenz Ü35/Ü40. In 2 Gruppen wurden die Final- spielerinnen ermittelt. Alex konnte sich mit 2 Siegen und einer Niederlage auf den 2. Platz ihrer Gruppe spielen, der  zum Spiel um Platz 3 berechtigte. Dieses Match konnte sie leider nicht gewinnen, so daß sie am Ende einen dennoch tollen 4. Platz in der Gesamtgruppe belegte. In der reinen Damenkonkurrenz Ü40 erreichte sie somit den 3. Platz und konnte einen Pokal mit nach Hause bringen.

Petra konnte leider kein Spiel gewinnen. Im Halbfinale um Platz 5 unterlag sie äusserst knapp mit 2:3 gegen Vera Vogel.

Als "Jüngster" bei den Männern spielte Frank Pirkl im  Feld Ü45. Im Viertelfinale unterlag er gegen Thorsten Schuster und spielte somit um die Plätze 5 bis 8. In diesem Halbfinale konnte er in gewohnter Manier ein knappes Match zu seinen Gunsten entscheiden. Gegen den Österreicher Axel Sautin gewann er mit  6-11;14-12;11-9;9-11;11-9. Gegen Andreas Scharnhorst-Rohr war dann leider nichts mehr zu holen, so daß Frank in der Endabrechnung einen hervorragenden 6. Platz erreichte.

Henning Beckmann und Jean Marc Fraipont spielten im Feld Ü50. Henning hatte in einem schwierigen Feld leider nicht das nötige Fortune und konnte nur sein letztes Spiel gewinnen. Er siegte mit 12-10;11-9;11-9 gegen Jens Enge. Jean Marc dagegen verlor nur 1 Spiel. Im Viertelfinale musste er sich dem Schweizer Giorgio Sorio knapp  in 5 Sätzen mit 2:3 geschlagen geben. Die Spiele um die Plätze 5-8 konnte er allesamt gewinnen, so daß für ihn in der Endabrechnung der 5. Platz zu Buche stand.

Einen weiteren Podestplatz konnte Udo Dackweiler erobern. Gerade erst 60 Jahre alt geworden, rückte er eine Altersklasse nach oben. Auch im Feld Ü60 wurde in Gruppen gespielt. Hier musste sich Udo nur dem späteren Turniersieger Terry Norman aus England geschlagen geben. Als Gruppen-Zweiter spielte er gegen den Zweiten der Gruppe B Reinhard Richter um Platz 3. Dieses Match hat Udo mit 11-7;11-7;1-11;11-8 gewonnen. Nur im 3. Satz leistete er sich eine kleine Erholungspause, um dann den 4. Satz entschlossen zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis.

                                                                        

                                                            

                               zwei 3. Plätze bei den Int. Deutschen Seniorenmeisterschaften

                                                         Alexandra Barthel und UDo Dackweiler

2. Herrenspieltag

An diesem Wochenende waren alle Mannschaften in ihren Ligen sehr erfolgreich . Die 1. Herrenmannschaft konnte mit einem Sieg und einem verlorenen Unentschieden die Tabellenführung in der Oberliga Rheinland verteidigen. Gegen die Dritte von Turnhalle Niederrhein verloren Michael Pieters und Richard Noll ihre Partien, während Greg Fonck und Jean Marc Fraipont ihre Spiele gewinnen konnten. Gegen Erftstadt gewannen alle ihre Spiele souverän. Nur Jean Marc gab einen Satz ab. Mit nun 10 Punkten steht das Team zwei Punkte vor Neuss auf dem 1. Tabellenplatz. Der nächste Spieltag am 19.10. findet für Team Cadillac1 im FitFun Cadillac statt. Gegner ab 15 Uhr sind dann Hamborn und der Rainbow SC aus Wuppertal.

Die 2. Mannschaft hatte an diesem Wochenende Heimvorteil. In Bestbesetzung mit Howi Hagens, Michael Felder, Thomas Knillmann und Michael Zimmermann wurden beide Spiele gewonnen. Gegen Brühl spielte das Team 3:1. Howi Hagens zeigte an Position 1 ein starkes Spiel gegen Torsten Zug. Nach 2:0 Satzführung musste er seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen und unterlag nach 5 Sätzen mit 2:3. Michael Felder rang Christoph Znamenacek mit 3:2 nieder. Thomas Knillmann gewann unerwartet souverän mit 3:1 gegen Oscar Meister. An Position 4 siegte Michael Zimmermann ohne Mühe gegen Thomas Bittner mit 3:0. Die abschliessende Begegnung gegen Carolus Aachen hat die 2. mit 4:0 gewonnen. Ein unerwartet schweres Spiel hatte Michael Zimmermann gegen den jungen Gustav Ibing.
Gustav Ibing überraschte Michael mit druckvollem Spiel und hoher Laufbereitschaft. Mit 8:11 und 1:11 verlor Michael die ersten beiden Sätze. Nachdem er sich dann auf das Spiel seines Gegners eingestellt hatte, konnte Michael dank seiner Erfahrung und Souveränität im Court das Spiel noch mit 3:2 für sich entscheiden.

Endlich hatte auch die Dritte ihren ersten Spieltag. In Dormagen bekamen es Frank Pirkl, Henning Beckmann, Dieter Heuser und UDo Dackweiler mit Dormagen 1 und Carolus Aachen 2 zu tun. Die Aachener stellten keine grosse Gefahr dar. Nur Henning Beckmann unterlag nach langem Kampf gegen Max Battaille mit 2:3. Alle anderen gewannen klar gegen ihre Gegner. Gegen Dormagen war durchaus ein gewonnenes Unentschieden zu holen. Frank an Position 1 und Henning an 2 verloren beide glatt mit jeweils 0:3. Dieter an 3 sicherte mit einem deutlichen 3:0 gegen Rolf Weiss viele Punkte für Team Cadillac 3. Jetzt musste nur noch UDo sein Spiel ohne Satzverlust gewinnen. Leider gelang ihm das nicht. Den zweiten Satz gab er unglücklich mit 11:13 ab. Sein 3:1 Sieg gegen Bert Schmitz sicherte der Mannschaft das Unentschieden. Mit 4 Punkten steht das Team auf dem 3. Tabellenplatz sehr gut da. Im Aufstiegsrennen wird die Mannschaft auf jeden Fall ein Wörtchen mitreden...

Änderungen bei den Terminen

Der Verband hat einige Termine geändert. Unter "Termine 2013" und "Termine 2014" findet ihr die aktuellen Daten der Spieltage für die Herren und Senioren.

1. Seniorenspieltag 2013/2014

Mit zwei gewonnenen Unentschieden ist die 1. Seniorenmannschaft in die diesjährige Regionalliga-Saison gestartet. Gegen Hagen verloren Jean Marc Fraipont und Richard Noll ihre Spiele, während Ralf Wartenberg und Howi Hagens für die erfordelichen Siege sorgten. Bei Satzgleichstand gewann das Team gerade einmal 3 Punkte mehr, und somit die 2 Punkte für das gewonnene Unentschieden. Gegen Aplerbeck waren es Jean Marc und Ralf, die für die nötigen Siege sorgten. Ralf gewann sein Match gegen die frisch gebackene Ü40-Europameisterin Simone Korell mit 3:1.

Die neu vormierte 2. Seniorenmannschaft spielt in diesem Jahr freiwillig in der Verbandsliga. Udo Dackweiler, Alexandra Barthel und Petra Kreutz bilden den Kern der Mannschaft. An diesem Spieltag unterstützte Dieter Heuser das Team an Position 1. Gegen Velbert 2 gelang dann auch ein Unentschieden. Dieter Heuser gewann in 5 Sätzen gegen Adrian Tannebaum. Alexandra Barthel bezwang Kira van Eynern mit 3:1. Petra Kreutz und Udo Dackweiler gaben ihre Partien leider ab. Extrem spannend war es dann gegen Turnhalle Niederrhein 4. So deutlich wie das Ergebnis es aussagt, war es aber nicht. Alle Spiele waren äusserst knapp. Zwar verloren alle ihre Spiele aber Udo, Alexandra und Petra wurden erst im 5.Satz von ihren Gegnern bezwungen. Mit ein wenig Glück kann so eine Begegnung auch anders ausgehen....

1. Herrenspieltag 2013/2014

Am Samstag den 7. September startete die neue Saison der Squash-Herrrenligen. Die erste Mannschaft konnte nach ihrem Abstieg aus der Regionalliga gleich ihre Ambitionen auf den Wiederaufstieg untermauern.Mit 2 deutlichen Siegen ist das Team gleich an die Tabellenspitze gestürmt. Der Squashclub Bonn 1 war absolut chancenlos. Alle Matches wurden von Michael Pieters, Jean Marc Fraipont, Ralf Wartenberg und Richard Noll ohne Satzverlust gewonnen. Gegen Rheydt 1 hat nur Michael Pietes sein Spiel verloren. Hier gewann die Mannschaft insgesamt verdient mit 3:1.

Die 2. Mannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Meckenheim. Der erste Gegner war die 3. Mannschaft aus Büggen. Hier holte das Team ersatzgeschwächt ein Unentschieden. Für die Siege sorgten Thomas Knillmann und Michael Zimmer- mann. Michael Felder und Petra Kreutz hatten leider gegen ihre Gegner das Nachsehen. Im zweiten Match gegen Meckenheim lief es dann nicht mehr ganz so gut. Den Auftakt machten Petra Kreutz. und Michael Zimmermann. Während Petra ihr Spiel abgab, konnte Michael auch sein zweites Spiel deutlich gewinnen. Jetzt fehlte noch ein Sieg für ein Unentschieden. Michael Felder konnte sich nach 0:2 Satzrückstand noch in den 5. Satz spielen. Leider verlor er diesen mit 11:4. Thomas Knillmann spielte ebenfalls 5 Sätze. Den letzten verlor er denkbar knapp mit 11:13. Somit stand eine 1:3 Niederlage gegen Meckenheim zu Buche. 

Die 3. startet erst am 28. September in die Saison.

Vereinsmeisterschaft 2013

Am 15.06. fand unsere Vereinsmeisterschaft etwas später im Jahr statt als sonst. Insgesamt 16 Spieler nahmen an dem Turnier teil. In insgesamt 2 Gruppenphasen wurde der Vereinsmeister ermittelt. Jeder Teilnehmer hatte insgesamt 6 Spiele zu bestreiten. Nach insgesamt 6 Stunden Spielzeit stand fest, wer neuer Vereinsmeister wird. Am Ende setzte sich Michael Pieters durch. Aufgrund der Gruppenphasen konnte er sich eine Niederlage erlauben. Auf den weiteren Plätzen folgten Jean Marc Fraipont und als Überraschungs-Dritter Gregory Fonck. Vierter wurde Ralf Wartenberg vor Richard Noll. Auf den weiteren Plätzen: Howi Hagens, Michael Felder, Thomas Knillmann, Michael Zimmermann, Michael Heerde, Frank Pirkl, Dieter Heuser, Harry Brinkmeier, Alexandra Barthels, Petra Kreutz und UDo Dackweiler.

                                                                    Neuer Vereinsmeister 2013

                                                                

                                                                            MICHAEL PIETERS
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                            3. Platz Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2013

                                                                TEAM CADILLAC Eschweiler

                                                                        


Seniorenmannschaftsmeisterschaft in Krefeld

Bei den Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaften in Krefeld konnte unser Verein einen tollen 3. Platz erreichen. Jean Marc Fraipont, Ralf Wartenberg, Howi Hagens und Frank Pirkl marschierten ungeschlagen bis ins Halbfinale.         In der Vorrunde konnte das Team gegen Giessen und Fankfurt mit jeweils 3:1 gewinnen. Gegen Turnhalle Niederrhein und den hochgehandelten Kölnern vom SC Colonia gelang jeweils ein gewonnenes Unentschieden. Im Halbfinale war dann gegen die späteren Turniergewinner vom SRC Erding nicht viel zu holen. Mit 0:4 hatten unsere Jungs das Nachsehen. Im Spiel um Platz 3 war abermals der SC Colonia der Gegner. Diesmal behielt unsere Mannschaft mit 3:1 die Oberhand. Nach dem 2. Platz bei den Meisterschaften im Jahre 2005 war dies ein erneuter Podestplatz!!
Unsere Mannschaft war im A-Feld das älteste Team. Aus diesem Grund ist der 3. Platz mit nur einer Niederlage im gesamten Turnierverlauf ein besonderer Erfolg für unseren Verein.


                                                

                                            Ralf Wartenberg, Jean Marc Fraipont, Frank Pirkl, Howi Hagens

In der Ü50 Konkurrenz war Team Cadillac ebenfalls mit einer Mannschaft vertreten. Henning Beckmann, Dieter Heuser, UDo Dackweiler und Harry Brinkmeier konnten sich leider nicht so in Szene setzen, wie erhofft. Trotz einiger sehr knapper Matches konnte nur ein Spiel gewonnen werden. Gegen Brüggen gewann die Mannschaft mit 3:0.                 Weil der Spass am Sport im Vordergrund stand, war das Abschneiden letztlich zweitrangig.

Petra Kreutz und Alexandra Barthels haben sich einer Spielgemeinschaft angeschlossen. Zusammen mit Vera Vogel und Kira von Eynern spielten sie als die "Zauberschnecken" in der Damenkonkurrenz. Nur ein verlorenes Unent- schieden konnte die Mannschaft verbuchen. Weil auch hier der Spass am Sport im Vordergrund stand, spielte die Endplatzierung keine grosse Rolle.

ZEITUNGSBERICHT              ERGEBNISSE